… für kleine Lautmaler:innen

Benjamin Gottwald: Spinne spielt Klavier. Geräusche zum Mitmachen, Carlsen 2022, 160 S., € 18,-, ab 3

(leider ist das Buch derzeit nicht lieferbar. Im Januar wird es wieder erhältlich sein!)

Was knarzt, was gluckst, wer faucht denn da? Wie klingt eine eingezutschte Nudel? Wie schmatzt ein Kuss? Die Geräusche ähneln sich und sind doch klar verschieden. Und wer kichert da? Ah, das sind die Kinder beim Schauen und Geräusche machen! Denn zu nichts anderem fordert Benjamin Gottwald auf: “Dieses Buch liest du am besten laut!” Und so hört man dieses Buch ganz ohne Text an und denkt sich verrückte Geschichten dazu aus.  Das Bilderbuch wurde in diesem Jahr völlig zu Recht mit dem Hamburger Bilderbuchpreis ausgezeichnet. Es ragt nicht nur einfach aus der Fülle der Neuerscheinungen heraus, nein, es knallt heraus. Ein im buchstäblichen Sinne lautmalerisches Bilderbuch – so bunt und facettenreich, so laut und so leise wie das Leben klingt! (Jana Kühn)

Das bestelle ich!

… für Wissbegierige

Annette Maas, Horst Hellmayer (Illustr.): Im Untergrund, Ars Edition 2022, 96 S., € 16,99, ab 8

Keller, U-Bahnschächte und Tiefgeschosse in Kaufhäusern oder anderen Gebäuden kennen die meisten, aber welch erstaunliche Vielfalt an Nutzungen sich im Untergrund der Erde auftut, fächert dieses faszinierende Sachbilderbuch für Kinder auf: Unterirdische Dinosaurierknochen, Deutschlands größtes Salzbergwerk , das verzweigteste Höhlenlabyrinth der USA, Höhlentempel in Sri Lanka, Erdölgewinnung, Vulkane sind zum Beispiel zu entdecken und durch Kurztexte und comicartige Zeichnungen äußerst anschaulich erklärt. Verborgene Tunnel und Schutzräume kommen ins Spiel, Klimathemen wie Grundwasser, Kanalisation, Ver- und Entsorgung. Selbst für die Zukunft bietet der Untergrund enormes Potential, wie eine unterirdische Stadt unter dem kanadischen Montreal zeigt. Ein tolles abwechslungsreiches Sachbuch, in dem nicht nur Kinder ganz viel Neues Interessantes entdecken werden!  (Stefanie Hetze) Blick ins Buch

Das bestelle ich!

…für besondere weihnachtliche Gefühle

Timothée de Fombelle & Thomas Campi (Illustration): Hinter dem Schnee. Aus dem Französischen von Tobias Scheffel & Sabine Grebing, Gerstenberg 2022, 56 S., € 16,-, ab 10 und zum Vorlesen für die ganze Familie

Genervt fährt der einsame LKW-Fahrer Freddy mit einer kleinen Ladung italienischen Speiseeises quer durch Europa gen England. Ein Schneesturm droht, es ist Weihnachten, viel lieber wäre er zu Hause, auch wenn er da wie in seinem Laster ganz alleine ist. Gleichzeitig macht sich in Afrika eine Schwalbe, die vor langem von einem Jungen nach einem Unfall versorgt worden war, auf die weite Suche nach ihm. Und da ist noch eine dritte Figur in dieser hochaufgeladenen poetischen und politischen Geschichte, die ein ungewöhnliches Ende nimmt und menschlich sehr berührt. Nicht zuletzt durch die farbigen hyperrealistischen Bilder, die die Einsamkeit und das Elend, wie aber auch Kontakt und Austausch so intensiv nachempfinden lassen. Nicht nur für Weihnachten. (Stefanie Hetze) Blick ins Buch

Das bestelle ich!

… für die ganze Familie

Roald Dahl: Matilda. Aus dem Englischen von Andreas Steinhöfel, illustriert von Quentin Blake, Penguin 2022, 240 S., als Hörbuch gelesen von Heike Makatsch, 4 CDs, Laufzeit: 4h 43min, jeweils € 18,-, ab 8

Matilda von Roald Dahl

Matilda bringt sich mit nur vier Jahren selbst das Lesen bei, mit fünf zählt Charles Dickens zu ihren Lieblingsautoren und selbst komplizierte Multiplikationen löst sie schnell wie ein Taschenrechner – natürlich im Kopf. Sie ist nicht weniger als hochbegabt. Schade nur, dass ausgerechnet ihre dumpfbackigen Eltern davon nichts wissen, sie glotzen lieber fern. Mit der Einschulung werden Matildas Talente endlich entdeckt, doch längst nicht von allen wertgeschätzt. Besonders Direktorin Knüppelkuh sind sie ein Dorn im Auge – aber die hasst sowieso alle Kinder und die ganze Schule zittert vor ihren Wutattacken. Zeit für Matilda, für Gerechtigkeit zu sorgen … und Roald Dahl geht in die Vollen! Er spielt aberwitzig mit Sprache, treibt seine Figuren auf die Spitze und darüber hinaus und balanciert mit jeder Menge schwarzem Humor geschickt zwischen Grusel und bester Unterhaltung. Sehr zu empfehlen ist übrigens ebenso die Hörbuch-Ausgabe gelesen von Heike Makatsch, die so unfassbar facettenreich wirklich einer jeden Figur Leben einhaucht – ein herrlich überdrehter Hörgenuss für die ganze Familie. So wie das Buch!  In diesem Jahr sind jede Menge weitere Neuübersetzungen von Roald Dahl erschienen – moderne Klassiker, die es (wieder) zu entdecken lohnt! (Jana Kühn) Blick ins Buch

Das bestelle ich!

… für Stadtmenschen

Osamu Okamura, David Böhm & Jirí Franta (Ill.): Die Stadt für alle. Aus dem Tschechischen von Lena Dorn, Karl Rauch 2022, 176 S., € 25,-, ab 10 für alle

Mittlerweile lebt mehr als die Hälfte der Menschen weltweit in Städten, Tendenz nach oben offen. Städte sind faszinierende Orte der zwischenmenschlichen Begegnungen auf relativ begrenztem Raum.  Gleichzeitig bergen sie äußerst viel Konfliktpotential, widersprechen sich scheinbar die Bedürfnisse und Interessen unterschiedlichster Gruppen, verändern sich rasant. Ganz viele Fragen und Aspekte kommen da zusammen, die dieses hochspannende Sachbuch alles andere als trocken aufwirft. Denn neben den informativen knappen Texten visualisieren die Abbildungen auf geniale Weise, wie Städte funktionieren, welche Probleme und Chancen sie haben. Die Künstler haben unzählige Modellbauten aus Karton, die wie charmant selbstgemacht aussehen, so raffiniert arrangiert und fotografiert, dass der vielfältige Kosmos Stadt allein durch das Betrachten der Doppelseiten unmittelbar erfahrbar wird. Diese Bilder animieren, selbst mit Papier und Pappe loszulegen, sich miteinander auszutauschen über eigene Vorstellungen übers Zusammenleben jetzt und in der Zukunft.  (Stefanie Hetze) Blick ins Buch

Das bestelle ich!

… für Märchenfans ab 10

Annet Schaap: Mädchen. Aus dem Niederländischen von Eva Schweikart, Thienemann 2022, 256 S., € 15,-, ab 10

Mädchen, ihre Wünsche und Träume, stehen im Mittelpunkt dieser sieben realistischen bis fantastischen Erzählungen. Ihr aller Leben ist nicht gerade einfach, Vater, Mutter bieten kaum Hilfe und Schutz. Eigentlich möchten die meisten gerne von einem ominös-abstrakten Prinzen aus ihren Lebenumständen erlöst werden, doch spüren und wissen sie genau, dass sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen müssen. Und dann passieren neben all den Widrigkeiten und Gefahren unverhofft schöne befreiende Dinge, stellen sich die Verhältnisse auf einmal ganz anders da. Die niederländische Autorin und Illustratorin in einer Person hat mit diesen modernen Märchenadaptionen (der Gebrüder Grimm und von Charles Perrault) und starken atmosphärischen Tuschezeichnungen in einem handlichen Band ein Gesamtkunstwerk zum Immerwiederlesen geschaffen. (Stefanie Hetze) Leseprobe

Das bestelle ich!

… für Spielfans ab 3

Entdecke die Gefühle Dominoes – Dominospiel für Kinder, Petit Collage, 28 Domoinokarten, € 15,-, ab 3

In einem leuchtendbunten Täschchen aus recyceltem Polyester, das gut auch unterwegs mitgenommen werden kann, verbergen sich stabile Dominokarten aus Pappe. Auf der einen Seite ist dies ein ganz klassisches Dominospiel mit Punkten, fördert also bei schon den Jüngsten das Zahlenverständnis. Umgedreht ist es aber viel spannender, gibt es farbenfrohe Abbildungen von Kindergesichtern, die die vielfältigsten Emotionen zeigen. Um sie geht es.  Einander entsprechende Gefühle müssen zusammengelegt werden und anschließend noch benannt werden. Nie ist es das gleiche Kind. Natürlich lassen sich die traurigen, verschmitzten usw Mimiken auch gleich nachmachen. Dabei wird garantiert viel gelacht und viel Empathie erzeugt. Für 2 bis 8 Spielende, eine Anleitung ist dabei. (Stefanie Hetze)

Das bestelle ich! WIEDER LIEFERBAR AB 15.12.22

… für tierliebende Nordlichter

Jesse Goossens: Unser wildes Zuhause – Tiere im hohen Norden, aus dem Niederländischen von Eva Schweikart, mit Illustrationen von Marieke Ten Berge, Aladin 2022, 88 S. im Großformat, € 20,-, ab 5 und für alle

Was gibt es in diesem tollen großformatigen Buch nicht alles zu entdecken! Vom Basstölpel über das Eurasische Gleithörnchen und den Pottwal bis zum Schopfalk und dem Walross kommen 33 Tiere hier zu Wort. Ja, zu Wort, denn jedes Tier erzählt selbst von sich, davon wie es aussieht, wie es lebt und was es Besonderes kann – der Gelbschopflund zum Beispiel sammelt bis zu 62 Fische gleichzeitig in seinem Schnabel – und auch, wie sehr und auf welche Weise es durch den Einfluss des Menschen und den Klimawandel bedroht ist.
Begleitet wird jede der unterhaltsam-informativen Doppelseiten durch wunderschöne Illustrationen – meist kolorierte Linoldrucke – der Autorin, die allein schon das Buch zu einem wahren Kunstwerk machen.  (Syme Sigmund) Blick ins Buch

Das bestelle ich!

 

… für Märchenfans

Tom Gauld: Der kleine Holzroboter und die Baumstumpfprinzessin. Aus dem Englischen von Jörg Mühle, Moritz 2022, 40 S., € 16,95, ab 5

Wie in so manchem Märchen sind da zu Beginn ein König und eine Königin, die sich lange schon sehnlichst ein Kind wünschen. Eine Erfinderin und eine Hexe werden zu Rate gezogen und siehe da, ein kleiner Holzroboter und eine Baumstumpfprinzessin beglücken ihnen von nun an die Tage. Bis, ja bis durch ein Versehen die Baumstumpfprinzessin verloren geht … Das war es aber auch mit der Erzähltradition, denn Tom Gauld lässt herrlich viel Raum für eigene Geschichten und Fantasien. In großen und kleinteiligen Bildtafeln wird das aufregende Abenteuer der wohl niedlichen, aber keinesfalls süßlich gezeichneten Geschwisterkinder erzählt. Ein Genie-Streich! (Jana Kühn)

Das bestelle ich!

Monika Utnik-Strugala, Piotr Socha (Illustr.): Das Buch vom Dreck

Aus dem Polnischen von Dorothea Traupe, Gerstenberg 2022, 216 S., € 30,-, ab 10

Eine nicht ganz so feine Geschichte von Schmutz, Krankheit und Hygiene – so heißt dieses bildschöne Meisterwerk, in dem man so manches historische Detail erfährt, das wahrlich zum Himmel gestunken hat. Das großformatige und opulent illustrierte Sachbuch versammelt unterhaltsam und gelehrig Informationen über Badeanstalten und Klosetts aller Art, lausige Krankheitserreger, müffelnde Perücken und vieles mehr von der Antike bis ins hier und heute. Das polnische Autor:innen-Duo erklärt dazu beredt, welchen Einfluss Religionen auf die Hygienestandards im Wandel der Zeiten hatten. Erstaunlich ist, wie viele Dinge, die uns heute selbstverständlich erscheinen, Errungenschaften sind, die bereits in der Antike erfunden waren. Dennoch dauerte es noch bis weit ins 19. Jahrhundert, bis sie – wie zum Beispiel Kanalisationen – in den großen westlichen Städten etabliert und umgesetzt waren. (Jana Kühn) Blick ins Buch

Das bestelle ich!