Aktuelles

8. Baustelle Inklusion – Armut ist Diskriminierung!

IMG_9407IMG_9408 Es ist immer eine Riesenfreude, wenn vielfältige Kinderbücher (zum Beispiel von Klett Kinderbuch, dem Gerstenberg Verlag, dem ALADIN Verlag, Carlsen Verlag …) auf wirkliches Interesse stoßen wie bei unserem Büchertisch am Montag, den 25. Juni 2018 zur 8. Baustelle Inklusion – Armut ist Diskriminierung! der Fachstelle Kinderwelten.

 

Die Themen Klassismus und Armut finden nicht allzu oft in Kinderbüchern statt. Aber es gibt sie. Und das Interesse daran war groß … was uns sehr freut!

Sally Nicholls: Eine Insel für uns allein

Aus dem Englischen von Beate Schäfer, dtv Reihe Hanser 2017, € 12,95, ab 11

Nicholls_Insel_für_uns_allein_Danteperle_DanteConnectionDie Geschwister Holly, Jonathan und Davy haben es nicht leicht. Gerade 18-jährig hat Jonathan nach dem Tod der Mutter das Sorgerecht für seine Geschwister übernommen. Die kleine Familie hält sich in aller Liebe wacker – eines fehlt allerdings oft: Geld. Dank des Erbes einer Tante könnte sich das ändern, aber die eigensinnige Dame hat ihre Wertsachen bestens versteckt. So startet eine spannende Schatzsuche, die temporeich und humorvoll den Blickwinkel der dreizehnjährigen Holly einfängt. Die Geschwister schaffen es dank vieler hilfsbereiter Menschen bis auf die schottischen Orkney-Inseln, wo an irgendeinem Strand das Erbe vergraben sein könnte … Einfühlsam und detailreich erzählt Sally Nicholls, was Armut für ein Kinderleben bedeutet, ohne der Geschichte jedoch bleiernes Gewicht zu verpassen. Ganz im Gegenteil, sprachlich leichtfüßig liest sich die Familienschatzsuche auch als modernes Abenteuer und hoffnungsvolles Märchen! (Jana Kühn) Leseprobe

Das bestelle ich!