Jhumpa Lahiri: Mit anderen Worten. Wie ich mich ins Italienische verliebte

Aus dem Italienischen von Margit Knapp. Rowohlt Berlin 2017, 141 S., € 14,95 (In altre parole, Guanda 2015, € 15,-)

Lahiri_Jumpha_Mit_anderen_Worten_Dante_Connection_DanteperleEin besonderer Fall: Eine Autorin, die eine familiäre Herkunftssprache hat, aber in ihrer zweiten Sprache überaus erfolgreich schreibt, verliebt sich wie in einem Blitzschlag in eine dritte. Dies war der bengalisch-amerikanischen Schriftstellerin Jhumpa Lahiri während einer Italienreise geschehen. Zurück in den USA lernte sie Italienisch, versuchte, immer tiefer darin einzutauchen, was in der amerikanischen Umgebung natürlichen Grenzen gesetzt war. Ihre Leidenschaft treibt sie und ihre Familie nach Italien, wo sie begeistert weiterlernt und liest und spricht und anfängt, auf Italienisch über ihre Passion für die neue Sprache zu schreiben. Immer wieder stößt sie an ihre Grenzen, wird zudem von Italienern auf Englisch angesprochen, während ihr Mann, der nur radebricht wegen seines Aussehens für einen Italiener gehalten wird!
Die Unvollkommenheit, die sie in Italien erfährt, ist ein Widerhall ihrer Erfahrungen als bengalisch-amerikanische Schriftstellerin, die sich hin- und hergerissen fühlt zwischen den beiden Sprachen und Kulturen.  In ihrem persönlichen Bericht erkundet sie das sehr spannende  Verhältnis von Herkunft, Sprache, Umgebung und Identität und lädt ganz nebenbei ein, sich dem Italienischen zu widmen. (Stefanie Hetze)

Das bestelle ich!