… für alle mit wenig Zeit

David van Reybrouck: Oden. Zeichnungen von Tzenko. Aus dem Niederländischen von Waltraud Hüsmert, Suhrkamp 2019, 239 S., € 20,-

Reybouck_David_van_Oden_Dante_Connection_DanteperleDie jahrtausendealte Ode eignet sich für stilistische Experimente. Der preisgekrönte Autor des „Kongo“, David van Reybrouck, hat sie für sich entdeckt und wunderbar-konzentrierte Lobeshymnen auf Menschen, Dinge, Momente und  Gefühle verfasst. Gewürdigt werden der Mut, das Scheitern, die Brüderlichkeit, Fatma Aydemir, das Wiedersehen, das Trampen, das Nichtfotografieren, der Bierdeckel . . . Allein das Inhaltsverzeichnis feiert das Leben mit all seinen Facetten, umso intensiver und reicher die Lektüre, die durch die extra für jede Ode gezeichnete Bierdeckel und weitere Abbildungen zu einem Gesamtkunstwerk geworden sind. (sh) Leseprobe

Das bestelle ich!

Wir sind wieder mit vielen tollen Büchern unterwegs am Dienstag 20.8. um 19.00 im Festsaal Kreuzberg

Eure_Heimat_ist_unser_Alptraum

Eure Heimat ist unser Alptraum  

Ein Soliabend. Es lesen Fatma Aydemir, Simone Dede Ayivi, Olga Grjasnowa, Enrico Ippolito, Sharon Dodua Otoo, Reyhan Şahin, Sasha Marianna Salzmann, Mithu Sanyal, Nadia Shehadeh, Margarete Stokowski, Deniz Utlu, Hengameh Yaghoobifarah, Max Czollek und Vina Yun.

Alle Einnahmen des Abends werden an den Flüchtlingsrat Berlin gespendet, der sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Geflüchteten engagiert und das Recht auf Asyl verteidigt.

wo?  Festsaal Kreuzberg , Am Flutgraben 2

wann? 20.8., Einlass 19.00, Beginn 20.00

Tickets 16,75 €

Alle Infos

Donnerstag, 30. März um 20.15 Uhr

Fatma Aydemir „Ellbogen“

Aydemir_Fatma_(c)BradleySecker

Mit umwerfender Direktheit und viel Nuancenreichtum erzählt Fatma Aydemir  in ihrem großartigen Debütroman „Ellbogen“ von der Wut junger Deutschtürkinnen, die ohne Chance auf eine eigene Lebensperspektive sich eben nicht ducken wollen.

„Ellbogen“ ist ein Lesemuss in diesem Frühjahr und nicht nur deshalb eine Danteperle – wir freuen uns sehr auf die Veranstaltung mit der Autorin.

Vorverkauf 8 € / 5 €
Abendkasse 10 € / 7 €

Tickets sind ab sofort erhältlich! Reservierte Tickets müssen am Veranstaltungstag bis spätestens 18 Uhr abgeholt werden.

 

Fatma Aydemir: Ellbogen

Hanser 2017, 272 S., € 20,00

Aydemir_25441_MR1.inddDie junge Weddingerin Hazal Akgündüz wehrt sich. Sie will leben, lieben, frei sein. Ganz anders ihre Realität: keine Perspektive und zu Hause den konservativen Eltern Tee servieren müssen. Nur mit Tricksereien gelingt es ihr, ihren 18. Geburtstag mit Freundinnen zu verbringen. Gemeinsames Auftakeln und Wodkakippen und dann ab in den Club gestöckelt. Anders als die westlichen Ausländer dürfen sie nicht rein, alles ist versaut. Gedemütigt und betrunken wissen die jungen Frauen nicht wohin. Es kommt zu einer Begegnung mit einem blöden Jutebeutelträger, die so extrem eskaliert, dass Hazal in Istanbul, wo sie noch nie war, untertauchen muss.

Mit umwerfender Direktheit und Nuancenreichtum erzählt Fatma Aydemir von der Wut junger Deutschtürkinnen die ohne Chance auf eine eigene Lebensperspektive sich eben nicht ducken wollen. Großartig! (Stefanie Hetze) Leseprobe

Das bestelle ich !

Fatma Aydemir liest am Donnerstag, den 30. März um 20.15 Uhr in unserer Buchhandlung.

Unsere nächste Veranstaltung

 

Aydemir_Fatma_(c)BradleySecker

Donnerstag, 30.3. um 20.15 Uhr:
Fatma Aydemir „Ellbogen“

Wir laden sehr herzlich ein zur Buchpräsentation und Lesung von Fatma Aydemirs großartigem Debütroman.

„Ellbogen“ ist ein Lesemuss in diesem Frühjahr und nicht nur deshalb eine Danteperle – wir freuen uns sehr auf die Veranstaltung mit der Autorin.

mehr