Donnerstag, 6.4.

Niemandsland(c)K.BehlingNiemandslandFotografien von Katharina Behling
Ausstellung vom 6. April bis 2. Mai 2017

Im September 2014 strömten unerwartet zahlreiche Menschen in die St.-Thomas-Kirche. Unter ihnen waren auch Geflüchtete, die zunächst über fast 2 Jahre hinweg ein politisches Protestcamp auf dem Oranienplatz errichtet hatten, dann kurzzeitig vom Senat auf andere Unterkünfte verteilt wurden. Und die sich – aus diesen Heimen ausgewiesen und auf die Straße gesetzt – hilfesuchend an die Kirche wandten. Ereignisreiche Tage für die Gemeinde. Die Berliner Fotografin Katharina Behling begleitete das Leben der jungen Männer über 2 Jahre mit der Kamera und veröffentlichte vor wenigen Wochen ihr Buch „NIEMANDSLAND“.

Zur Vernissage  liest Jenny Erpenbeck aus ihrem Roman „Gehen, ging, gegangen“.

 

wann? am 6. April um 19 Uhr
wo? in der St.-Thomas-Kirche am Mariannenplatz, Berlin 10997