Caroline Eden, Eleanor Ford: Samarkand

Kulinarische Erlebnisse entlang der Seidenstraße. Aus dem Englischen von Elke Homburg, Hölker Verlag 2017, 224 S., € 24,95

Samarkand_Danteperle_DanteConnectionSamarkand – sagenumwobene Stadt der Gewürzhändler, Oasenstadt inmitten der usbekischen Steppe, Treffpunkt der unterschiedlichsten Kulturen. Dieses neben den Rezepten auch mit kurzen kulinarkulturellen Beiträgen und suggestiven Fotos ausgestattete Kochbuch lädt ein, die imponierenden Weiten Zentralasiens mit dem Gaumen zu erkunden. Und so fremd-faszinierend, wie das Gebiet zwischen Georgien und Tadschikistan dem westlichen Besucher anmutet, sind auch die Geschmacksexplosionen der enthaltenen Rezepte. Zubereitung und Zutatenliste überfordern den mäßig erfahrenen Hobbykoch nicht, und begeistern doch immer wieder im Resultat. Wer frische Kräuter, getrocknete Früchte, Nüsse und Granatäpfel liebt, wird mit diesem Buch glücklich werden. (Syme Sigmund)

Das bestelle ich!

… für Gourmets und Leckermäuler

Oliver Trific & Katharina Seiser: USA vegetarisch. Brandstätter 2016, € 34,90

usa_vegetarisch_danteperle_danteconnectionDie Küche der USA ist eine Küche der Eingewanderten und sie lebt von deren vielfältigen Einflüssen. Da mischen sich feurig scharfe Gewürze aus Mexiko mit neuenglischen Traditionen und südamerikanische Süßkartoffeln treffen auf englische Pastinaken. Chicago Style Pizza kann thin, stuffed oder deep sein. Und jüdische Knishes waren wohl das erste Streetfood überhaupt – wo? natürlich in New York. Auch der 5. Band dieser vegetarischen Reihe ist wieder ein leckerer Volltreffer!

Beata Zatorska, Simon Target: Kandierte Orangen

Eine kulinarische Reise durch Polen. Gerstenberg 2014, € 36,–

zatorska-kandierte-orangen-polnisch-kochbuch_danteperle_dante_connection-buchhandlung-berlin-kreuzbergBeata Zatorska, schon lange ausgewandert, reist in der Weihnachts- und Winterzeit durch Polen und erinnert sich an ihre Kindheit im Riesengebirge. Ihre Großmutter Józefa war eine begnadete Köchin, die der Mangelwirtschaft trotzte und köstliche Kreationen schuf. Ihre Rezepte bilden die Grundlage für diese verlockende Hommage an die polnische Küche und ihre Traditionen.

Dario Santangelo – Neapel sehen und geniessen

Neapolitanische Lebensart – 180 traditionelle Rezepte, aus dem Italienischen von Alex Bayer, Daniela Limbeck und Manuela Santangelo, pichler verlag 2012, € 14,99

santangelo-neapel-sehen-und-geniessen_danteperle_dante_connection-buchhandlung-berlin-kreuzbergDieses besondere Kochbuch enthält nicht nur verständlich beschriebene Rezepte von echt neapolitanischen Gerichten, sondern auch einen einführenden, mit vielen Fotos ausgestatteten Teil über neapolitanische Esskultur und Lebensart. Der Autor, ein gebürtiger Neapolitaner und Fotograf, hat Anekdoten und Legenden über die neapolitanische Küche zusammengetragen, berichtet unterhaltsam von den Bräuchen der Region Kampanien und unternimmt Streifzüge durch die Geschichte und das Alltagsleben Neapels. Die vielen Rezepte – vom echten neapolitanischen “Ragù della domenica”, das 24 Stunden köcheln muss, über den “risotto alla pescatora” und “alici fritte” bis zu Babà und Limoncello – lassen sich leicht nachkochen und schmecken (wir haben es ausprobiert) wirklich wie vor Ort. Sowohl für gestandene Neapelkenner, die ihrer Nostalgie frönen möchten, als auch neugierige Liebhaber der authentischen italienischen Küche kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten. (Syme Falco)

Nigel Slater: Tender – Gemüse. Von der Aubergine bis zur Zwiebel

Fotografien von Jonathan Lovekin, aus dem Englischen von Sophia Blind, Alexandra Grabec, Kerstin Grabner, Angelika Thill, Dumont Buchverlag 2012, € 39,95

65-slater_gemueseAus der Fülle besonderer, schön gestalteter Kochbücher ragt Tender – Gemüse des englischen Starkochs Nigel Slater absolut heraus. Slater baut in seinem kleinen Garten selbst Gemüse an und erzählt hier von seinen Erfahrungen, die einem beim Kaufen und Auswählen von Gemüse sehr zugutekommen. Mit ansteckender Leidenschaft und außerordentlicher  Kenntnis stellt er viele Gemüsesorten von Auberginen bis Zwiebeln vor, beschreibt ihre Besonderheiten, den Anbau, ihre Verwendung in der Küche, was dazu passt, und dann kommen die wunderbaren leicht nachzukochenden Rezepte, für die man auch nicht viele Zutaten braucht. Unsere neue Bibel zum Kochen für jeden Tag und natürlich für besondere Anlässe. (Stefanie Hetze)

Ein Sonnentag im Freien

Die besten Rezepte für Frühling und Sommer
Thorbecke 2011, € 24,90 leider vergriffen

sonnentag-im-freien_danteperle_dante_connection-buchhandlung-berlin-kreuzbergNun ist sie da, die Zeit für Picknicks, Landpartien, Grillparties und lange Abende auf dem Balkon. Und damit ist die Zeit gekommen für ein Kochbuch voller Ideen für den Korb, den es mit Leckereien zu füllen gilt. Von Salaten und Fingerfood über ganze Hauptgerichte bis hin zu Gebäck, Desserts und frischen Getränken hat man in diesem ansprechend gestalteten Buch nur die Qual der Wahl. (Syme Falco)