Schumann’s Bar

Mit Illustrationen von Günter Mattei. Rolf Heyne Collection 2011, € 38,00

schumanns-bar_danteperle_dante_connection-buchhandlung-berlin-kreuzbergDie komplett überarbeitete und aktualisierte Ausgabe von “American Bar”, dem Original seit 1991. Über 1.100 Cocktailrezepte sowie Tipps und Tricks rund um das Barleben auch für Zuhause, ganz zauberhaft und handschmeichlerisch gebunden.

Perihan Mağden: Ali und Ramazan

Nur noch als E-Book lieferbar, Suhrkamp, € 11,99

magden-ali-und-ramazan_danteperle_dante_connection-buchhandlung-berlin-kreuzbergRamazan ist bildschön, der beste beim Murmelspiel und hat immer eine schlagkräftige Antwort parat. Ali ist sensibel und hochintelligent. Doch das Leben hat es mit diesen talentierten Jungen nicht gut gemeint. Sie wachsen in einem Istanbuler Waisenhaus auf. Ali ist schwer traumatisiert, da seine Mutter den gewalttätigen Vater vor seinen Augen ermordet und dann sich selbst das Leben genommen hat. Ramazan träumt von einem reichen Vater, der ihn aus dem Elend erlöst. Von Kindheit an können die beiden nicht ohne einander sein und als Jugendliche entdecken sie ihre Liebe zueinander. In einer Gesellschaft, in der Homosexualität geächtet ist und Waisenkinder mit achzehn Jahren nur mit einem Grundschulabschluss ihrem Schicksal auf der Straße überlassen werden, ist ihnen jedoch kein Glück vorherbestimmt. In schnellem Tempo erzählt Magden diese auf einer wahren Begebenheit basierende gesellschaftskritische Geschichte voller Leidenschaft und Gewalt, die den Leser nicht kalt lässt und noch lange nachwirkt. (Syme Falco)

Mathias Énard: Erzähl ihnen von Schlachten, Königen und Elefanten

Berlin Verlag 2013, aus dem Französischen von Holger Fock und Sabine Müller, TB € 10,-

enard-erzaehl-ihnen-von-schlachten-koenigen-und-elefanten_danteperle_dante_connection-buchhandlung-berlin-kreuzbergWas wäre passiert, wenn Michelangelo im Jahr 1506 die Einladung des Sultans angenommen und in Konstantinopel eine Brücke über das Goldene Horn entworfen hätte? Matthias Énard spinnt ein Gewebe aus Fiktion und Fakten, das den Künstler in einen fruchtbaren Schwebezustand zwischen Orient und Okzident versetzt. Die Geschichte des Mittelmeerraums verbindet sich mit der Macht des Geschichtenerzählens. Ein kleines Juwel, atmosphärisch und fein komponiert. (Jundith Krieg)

Ngũgĩ wa Thiong’o: Herr der Krähen

Aus dem Englischen von Thomas Brückner, TB Fischer € 16,-

Unbenannt-1Nicht weniger als der Turmbau zu Babel soll übertroffen werden im geplanten Geburtstagsgeschenk für den Alleinherrscher der fiktiven “Freien Republik Aburirias”. Doch das megalomane Bauprojekt “Marching to Heaven” scheitert nicht nur an den ausbleibenden Krediten der Global Bank, sondern vor allem an den Grabenkämpfen, die sich die Machtelite um die Gunst des Diktators “Seine Allmächtige Vortrefflichkeit” liefert. Leidtragend ist die verarmte Bevölkerung, wie Kamiti, ein arbeitsloser Akademiker, der durch puren Zufall und tief verwurzelten Aberglauben zum “Herr der Krähen” wird – ein mal gefeierter mal gejagter Gegenspieler des Despoten. Schier überbordend an Übertreibungen und mit großer Lust am Fabulieren wird diese groteske Ausgangssituation auf fast 1.000 Seiten auf die Spitze getrieben. Doch keine Sorge, hat man das in der Tat dicke Buch einmal in die Hand genommen, legt man es nur ungern zur Seite. Welch eine Komik trotz all der bitteren Details, die nur allzu deutlich als Abrechnung mit der politischen und gesellschaftlichen Situation nicht nur Kenias, sondern vieler anderer afrikanischer Staaten verstanden werden darf. Ein großes Werk! (Jana Kühn)

Sibylle Lewitscharoff: Blumenberg

Suhrkamp 2013, TB € 8,99

lewitscharoff-blumenberg_danteperle_dante_connection-buchhandlung-berlin-kreuzbergEines Abends erscheint dem Philosophen Hans Blumenberg ein Löwe, dessen Anwesenheit von einem tieferen Zusammenhang aller Dinge zeugt. Vier seiner Studenten suchen noch nach einem solchen Zeichen, teils auf radikale Weise. Ein vielschichtiger Roman, heiter und ernst, der mit Motiven aus Leben und Werk des realen Blumenberg spielt, von der zeitlosen Suche nach Sinn erzählt und zugleich die 80er-Jahre zum Leben erweckt. In den Bann zieht die Sprache mit einer ganz eigenen Leuchtkraft. (Judith Krieg)

Miljenko Jergović: Wolga, Wolga

Nur noch als E-Book lieferbar, Schöffling und Co., € 10,99

jergovic-wolga-wolga_danteperle_dante_connection-buchhandlung-berlin-kreuzbergDer frühere kroatische Armeefahrer Dzelal Pljevljak ist vom Schicksal gebeutelt. Seine angebetete Tochter wurde Opfer eines Verbrechens und seine Frau beging Selbstmord. Trost findet er im islamischen Glauben und bei einer Familie, die er auf seiner allwöchentlichen Fahrt von Split nach Livno zum Freitagsgebet kennen lernt.  Ein tragischer Verkehrsunfall – zentrales Ereignis dieser in Rückblenden und aus kunstvoll wechselnden Erzählperspektiven erzählten Geschichte – gibt seinem Leben eine radikale Wendung. Jergović erweist sich hier einmal mehr als großartiger Erzähler mit überbordender Phantasie voll bitterer Komik, der die politisch-gesellschaftliche Geschichte des ehemaligen Jugoslawiens und ein individuelles Schicksal auf überzeugende Weise miteinander zu verknüpfen weiss. (Syme Falco)

Robert Bober: Wer einmal die Augen öffnet, kann nicht mehr ruhig schlafen

Kunstmann 2011, aus dem Französischen von Tobias Scheffel, € 19,90

bober-wer-einmal-die-augen-oeffnet-kann-nicht-mehr-ruhig-schlafen_danteperle_dante_connection-buchhandlung-berlin-kreuzbergParis, Anfang der 60er. Bernard Appelbaum trifft zufällig Robert, seinen ehemaligen Betreuer in einer Ferienkolonie für jüdische Kinder. Robert, der für Truffaut arbeitet und mögliche Drehorte fotografiert, verschafft ihm eine kleine Statistenrolle in Truffauts Jules und Jim. Bernards Figur wird am Ende gestrichen, doch greift seine Zeit bei den Dreharbeiten tief in sein Leben ein.

Wie der Autor Robert Bober aus kleinen Momenten und Begebenheiten große weitreichende Geschichten vom Leben erzählt, ist sehr besonders und überaus lesenswert. Und ausserdem ist es eine wunderbare Hommage an das alte Paris! (Stefanie Hetze)