Montag 21.10. – Giosué Calaciura: Die Kinder des Borgo Vecchio

IMG_0184Irgendwo im Süden, im Herzen der Stadt, wo die Menschen arm sind und das Gesetz der Straße gilt: Hier wachsen Mimmo, Cristofaro und Celeste auf. Sie haben Träume und Hoffnungen, obwohl ihnen der kindliche Blick längst abhanden gekommen ist.
Mimmos Vater, der Fleischer des Viertels, betrügt seine Kunden mit einer präparierten Waage. Cristofaros Vater, ein Trinker, schlägt seinen Sohn jeden Abend. Und Celestes Mutter Carmela, die Prostituierte des Viertels, schickt ihre Tochter auf den Balkon, wenn sie ihre Freier empfängt.
Die drei Kinder haben ein Idol: Totò, Ganove, der besser schießt als jeder andere. Sie wollen so sein wie er, sie wissen nicht, dass auch Totò von einem anderen Leben träumt …

„Eines der schönsten und grausamsten Bücher des Jahres.“ Corriere della Sera

„Voller Farben, Geschmack und schmerzlicher Gefühle.“ Internazionale

Giosuè Calaciura, 1960 in Palermo geboren, ist Schriftsteller und Journalist. Seine Romane wurden in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet.  Für „Die Kinder des Borgo Vecchio“ erhielt er den Premio Volponi.
Moderation: Constanze Neumann (Verlegerin und Lektorin Aufbau Verlag)
Sprecher: Jan Uplegger
Auf Italienisch mit Simultanübersetzung

calaciura

wo?

Italienisches Kulturinstitut Berlin, Hiroshimastr. 1, Tiergarten

wann?

Montag 21.10. um 19 Uhr, Eintritt frei

Wir kommen mit den Büchern, die bei Sellerio und Aufbau erschienen sind!

 

„Hüben & Drüben“ am 22.9. um 11 Uhr in der Nürtingen Grundschule

Interaktive Mitmachlesung mit  Franziska Gehm und Horst Klein

Gehm_franziska_Horst_Klein_Hüben_&_Drüben_Dante_ConnectionMax und Maja mögen beide Eis, Winnetou und Klingelstreiche. Aber manches ist auch anders, denn Maja lebt mit ihrer Familie in der DDR, während Max in der BRD aufwächst. In ihrem Bilderbuch »Hübendrüben« (Klett Kinderbuch) versammeln Autorin Franziska Gehm und Illustrator Horst Klein ein buntes Gewimmel aus Alltagsgeschichten.

Sie nehmen die Kinder mit auf eine Zeitreise in die Kindheit der Eltern in Ost- und Westdeutschland: Wie lebte es sich damals in den beiden Teilen des Landes? Was haben die Kinder gespielt, was gerne gegessen und wovor hatten sie Angst? Warum gab es zwischen ihnen überhaupt eine Mauer? Und wie kam es, dass es diese heute nicht mehr gibt? Eine witzig-lehrreiche Geschichtsstunde der anderen Art mit illustrierten Leseteilen, Quizspielen – und zum Abschluss sogar dem Kaputtmachen einer echten Mauer!

wann? Sonntag 22.9.um 11 Uhr

wo? Nürtingen Grundschule am Mariannenplatz

Eintritt frei – die Lesung ist öffentlich!!

Wir sind wieder mit vielen tollen Büchern unterwegs am Dienstag 20.8. um 19.00 im Festsaal Kreuzberg

Eure_Heimat_ist_unser_Alptraum

Eure Heimat ist unser Alptraum  

Ein Soliabend. Es lesen Fatma Aydemir, Simone Dede Ayivi, Olga Grjasnowa, Enrico Ippolito, Sharon Dodua Otoo, Reyhan Şahin, Sasha Marianna Salzmann, Mithu Sanyal, Nadia Shehadeh, Margarete Stokowski, Deniz Utlu, Hengameh Yaghoobifarah, Max Czollek und Vina Yun.

Alle Einnahmen des Abends werden an den Flüchtlingsrat Berlin gespendet, der sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Geflüchteten engagiert und das Recht auf Asyl verteidigt.

wo?  Festsaal Kreuzberg , Am Flutgraben 2

wann? 20.8., Einlass 19.00, Beginn 20.00

Tickets 16,75 €

Alle Infos

Montag, 20.5. um 19.00 im Italienischen Kulturinstitut Berlin

Trauer und Licht. Lampedusa, Sciascia, Camilleri und die Literatur Siziliens. Maike Albath stellt im Gespräch mit Jutta Person und Lothar Müller ihr bei Berenberg erschienenes neues Buch  vor.

Albath_Maike_Trauer_und_Licht_Dante_Connection_BuchhandlungSizilien, die magische Insel, ihre Literatur, ihre ­brodelnde politische Gegenwart – all das wird zum Thema in diesem dritten großen Italienbuch von Maike Albath, die mit Land, Literatur und Bewohnern vertraut ist wie nur wenige. Der Horizont reicht von Lampedusas Leopard, mit dem die Insel die Bühne der Weltliteratur betritt, über Leonardo Sciascia bis zu Andrea Camilleri und seinen international erfolgreichen Montalbano-Krimis. Ein verführerischer Streifzug durch die Geschichte, durch Landschaften und die Straßen von Palermo und Catania, wo sich bis heute eine kulturelle und literarische Vielfalt erhalten hat, die einmalig ist in Europa.

wo? Italienisches Kulturinstitut, Hildebrandstraße 2, 10785 Berlin
Eintritt frei

 

Leseprobe

Samstag, 18.5. Lange Buchnacht in der Oranienstraße

Für die Jüngsten  gibt es auf der Langen Buchnacht schon ab 14 Uhr Programm im Projektraum für kreative Leseförderung (Oranienstraße 45 – 10969 Berlin). Ausgestellt werden hier außerdem die Collagen, die im Rahmen von Workshops während  der Ausstellung von Eymard Toledo  mit Kreuzberger Schulklassen entstanden sind.

Alle 3 Lesungen finden im Rahmen der Langen Buchnacht in der Oranienstraße statt – Eintritt frei!

14.00 Uhr
Wir Kinder aus dem Flüchtlingsheim

vielundmehrEs gibt inzwischen zahlreiche Bücher, die für Kinder von Kindern mit Fluchterfahrungen erzählen. Der Erzählband Wir Kinder aus dem Flüchtlingsheim thematisiert die Lebensverhältnisse und den Alltag vieler Kinder, der sich bis heute noch oft in so genannten Sammelunterkünften abspielt. Hoa Mai Trần (Kindheitspädagogin & politische Bildungsreferentin – Text) und Michaela Schultze (Illustration) stellen Einblicke in das laufende Buchprojekt vor. Veranstaltet von VIEL&MEHR. Lesung für Kinder ab 6.

15.30 Uhr
Kleine Werkschau: Olegs Kiste
Buchprojekt

Drei Klassen einer Kreuzberger Grundschule haben für Oleg Geschichten gesammelt. Daraus entsteht ein Buch von Kindern für Kinder. Die kleine Werkschau erlaubt einen ersten Einblick in die Schatzkisten, die Kinder lesen exemplarisch Geschichten daraus vor.  Veranstaltet von DAS BUCHPROJEKT. Lesung für Kinder ab 6.

 

 

17.00 Uhr
Lara Schützsack: Sonne, Moon und Sterne

Schützsack_Sonne_Moon_Sterne_Danteperle_DanteConnectionEs ist Sommer, knallheiß und fast Ferienbeginn – alles könnte so toll sein!  Gustav aber fühlt sich jämmerlich. Ihre (Ja, Gustav ist ein Mädchen.) Eltern brauchen Abstand, deshalb haben sie den Caravanurlaub in Dänemark abgesagt. Dafür fährt Gustavs beste Freundin Anina jetzt mit Paula auf den Campingplatz und ihre beiden älteren Schwestern haben ohnehin nur noch ihre Smartphones in der Hand und Jungen im Kopf. Apropos, da ist auch noch Moon – und mit ihm könnte dieser Sommer glatt noch die Kurve kriegen … Veranstaltet von Buchhandlung DANTE CONNECTION. Lesung für Kinder ab 10.

 

Donnerstag, 9.5.

Prawda-HoppeEuropa verlassen – Lesung

Felicitas Hoppe liest aus ihrem Roman „Prawda: eine amerikanische Reise“

Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe auf Expedition in einem unbekannten Amerika: Zehntausend so komische wie hochpoetische Meilen reist Hoppe von Boston über San Francisco bis Los Angeles und zurück nach New York. Hellwach und hellsichtig begibt sie sich als literarischer Wirbelsturm auf die Spuren von Ilf und Petrow, zweier russischer Schriftsteller, die 80 Jahre vor ihr unterwegs waren und zu Kultfiguren wurden. Ob Hoppe mit ihnen die Ford-Werke und den ersten elektrischen Stuhl besichtigt, nebenbei den Zaun von Tom Sawyer streicht, in einem Tornado verschwindet oder im Auge des Sturms auf Quentin Tarantino persönlich trifft – „Prawda“ (russisch: Wahrheit) lässt die Leser Dinge sehen, wie sie über das unglaublichste Land der Erde noch nie geschrieben wurden: eine literarische Weltentdeckung.

Rahmenveranstaltung der Ausstellung Europa verlassen von  Jana Müller, Felicitas Hoppe und Alexej Meschtschanow.

wann? am Donnerstag, 9. Mai um 19 Uhr
wo? im Ausstellungsraum der IG Metall
Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin

 

Mittwoch 20.3. um 16.30 Uhr in der Nürtingen Grundschule!

Buchpremiere mit  Bjørn F. Rørvik und Gry Moursund: Die Böckchen-Bande  im Altersheim (Klett Kinderbuch)

227034862cWie cool ist das denn … bäh – bäääh!  Wieder einmal steht der Sommerurlaub an – und der Böckchen-Bande ist nichts Besseres eingefallen als der übliche Alm-Ausflug inklusive Aussicht auf ein bisschen Troll-Ärgern. Freudig betreten die drei Brüder Trolls berühmte Brücke, aber weit und breit ist kein Troll zu sehen. Wie langweilig! Als sie erfahren, dass er neuerdings im Altersheim wohnt, statten sie ihm spontan einen Besuch ab. Und sie kommen keinen Moment zu früh … Der neueste Band der herrlichen „Wimmelbücher des Wahnsinns“ (Testat einer kundigen Erzieherin).

Wann? Mittwoch 20.3. um 16.30 Uhr
Wo? in der Nürtingen Grundschule!

Kooperation mit der Bücherei der Nürtingen Grundschule – Eintritt frei!

Sehr herzlichen Dank an NORLA (Norwegian Literature Abroad) für die großzügige Unterstützung!!

11. bis 18. November Lesewoche in der Nürtingen Grundschule

Die Veranstaltungen der Lesewoche finden in der Aula der Nürtingen Grundschule statt. Eine halbe Stunde vor Beginn öffnen sich dort die Türen des Literaturcafés. Dort gibt es neben netten Gesprächen auch Getränke, Brezeln und Kuchen. Der Eintritt ist frei! Alle Interessierten sind willkommen.

Sonntag 11.11. um 11:00 Uhr: Thomas Engelhardt und Monika Osberhaus „Im Gefängnis“

csm_Im_Gefaengnis_5fbb90c002Sinas Papa muss ins Gefängnis. Er hat etwas Schlimmes getan und muss nun dafür geradestehen. Sina versteht das alles nicht. Sie hat keine Ahnung von dem Ort, an dem ihr Papa jetzt lebt. Für Kinder wie sie ist dieses Buch. Aber auch für alle anderen. Denn das Gefängnis ist ein Ort, von dem jeder weiß, dass es ihn gibt, den aber kaum jemand kennt. Ein schlimmer und ein interessanter Ort.

Wie ist es im Gefängnis? Ein spannendes Buch, das kindgerecht antwortet.

Ab 8 Jahre und für alle.

Mittwoch 14.11. um 16:30 Uhr : Ute Krause „Theo und das Geheimnis des schwarzen Raben“

csm_Theo_und_1b57bae29fTheo hat es zu Hause nicht leicht, immer wieder gibt es Streit mit seinem Stiefvater. Da überredet ein geheimnisvoller Rabe  Theo zu einer abenteuerlichen Reise auf einem liegenden Piratenschiff . Gemeinsam wollen sie Theos Vater suchen, der
vor Jahren verschwand. An der Seite seiner neuen Freunde lernt Theo ein großes Segelschiff sicher zu navigieren, er
trotzt stürmischen Ozeanen, entkommt den Fängen eines riesigen Kraken, aber vor allem lernt er, auf seine innere Stimme zu hören und über sich selbst hinauszuwachsen. Und so gelingt es ihm schließlich, das Geheimnis um seinen Vater zu lüften …

Ab 9 Jahre.

Sonntag 18.11. um 11:00 Uhr: Martin Muser „Kannawoniwasein!“

6717513500001ZKannawoniwasein! Da fährt Finn zum ersten Mal alleine mit dem Zug nach Berlin – und wird prompt beklaut. Zu allem Übel schmeißt ihn dann noch der Schaffner raus, mitten im Nirgendwo. Aber so lernt Finn Jola kennen, die immer einen flotten Spruch draufhat und weiß, wie man auf eigene Faust in die »Tzitti« kommt. Eine abenteuerliche Reise durch die Walachei beginnt, auf der die beiden einen Traktor kapern, im Wald übernachten, einem echten Wolf begegnen, Finns Rucksack zurückerobern – und richtig dicke Freunde werden. So spannend wie »Emil und die Detektive« und so cool wie »Tschick«.

Ab 10 Jahre.

Mittwoch, 5. September

Verdammte starke Liebe. Die wahre Geschichte von Stefan K. und Willi G.

verdammt_starke_liebeJoanna Ostrowska ist Historikerin und LGBTI Aktivistin aus Warschau. Gemeinsam mit Lutz van Dijk hat sie die polnische Ausgabe der Jugenderinnerungen des einzigen bisher bekannten polnischen schwulen Mannes herausgegeben, der im besetzten Polen nach § 175 verurteilt worden war.

Beide engagieren sich für ein Erinnern an homosexuelle Frauen und Männer in der polnischen Gedenkstätte Auschwitz, die nicht nur weltweit als das Symbol nazistischer Vernichtungspolitik gilt, sondern jährlich von rund 2 Millionen Menschen besucht wird. Joanna hat auch die Petition an den Bundestagspräsidenten unterschrieben, im Bundestag am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus (27. Januar) zukünftig auch an homosexuelle Opfer zu erinnern. An diesem Abend berichten Joanna und Lutz von ihrer Zusammenarbeit, die auch große Bedeutung für die LGBTI Bewegung in Polen heute hat. Es wird Englisch und Deutsch gesprochen.

Moderation: Wenke Christoph, Rosa Luxemburg Stiftung

wann? Mittwoch, 5. September um 20 Uhr
wo? Aquarium (Skalitzer Str. 6)

Samstag, 9. Juni KIMBUK

lesende_kinder_mitLogoAm Samstag, den 9. Juni 2018 findet in der Werkstatt der Kulturen KIMBUK das erste vielfältige Kinderbuchfestival statt. Das Festival richtet sich an Familien mit Kindern, genauso wie an Erziehungsprofis, aber auch Illustrator*innen, Autor*innen und Verlage. Entsprechend wird das Programm organisiert. Das Kinderbuch-Event soll Workshops, Talks und Diskussionen für Eltern, Erziehungsprofis, und Kinderbuchmacher*innen anbieten.

Um gerade Eltern die aktive Teilnahme zu ermöglichen, wird es parallel (mehrsprachige) Lesungen, Aktionen und Workshops für Kinder von 2 bis 12 Jahren rund um vielfältige, inklusive Kinderbücher geben. Eingebunden werden dabei Initiativen, die sich besonders dem Thema Inklusion, Mehrsprachigkeit, Flucht & Migration verschrieben haben.

KIMBUK ist so konzipiert, dass es mehrsprachiges, inklusives und fröhliches Erleben von Vielfalt ermöglicht. Ziel ist es, Kinder wie Erwachsene für mehr beiläufig erzählte Vielfalt im Kinderbuch zu sensibilisieren und vor allem zu begeistern.

Dante Connection betreut die Veranstaltung mit einem vielfältigen, mehrsprachigen und ausgesucht schönen Kinderbücher-Tisch. Wir freuen uns auf die Teilnahme und wünschen schon heute allen Besucher*innen viel Spaß!

Tickets sind schon heute vorbestellbar! Klick hier
Alle Informationen unter www.kimbuk.de