Montag 21.10. – Giosué Calaciura: Die Kinder des Borgo Vecchio

IMG_0184Irgendwo im Süden, im Herzen der Stadt, wo die Menschen arm sind und das Gesetz der Straße gilt: Hier wachsen Mimmo, Cristofaro und Celeste auf. Sie haben Träume und Hoffnungen, obwohl ihnen der kindliche Blick längst abhanden gekommen ist.
Mimmos Vater, der Fleischer des Viertels, betrügt seine Kunden mit einer präparierten Waage. Cristofaros Vater, ein Trinker, schlägt seinen Sohn jeden Abend. Und Celestes Mutter Carmela, die Prostituierte des Viertels, schickt ihre Tochter auf den Balkon, wenn sie ihre Freier empfängt.
Die drei Kinder haben ein Idol: Totò, Ganove, der besser schießt als jeder andere. Sie wollen so sein wie er, sie wissen nicht, dass auch Totò von einem anderen Leben träumt …

„Eines der schönsten und grausamsten Bücher des Jahres.“ Corriere della Sera

„Voller Farben, Geschmack und schmerzlicher Gefühle.“ Internazionale

Giosuè Calaciura, 1960 in Palermo geboren, ist Schriftsteller und Journalist. Seine Romane wurden in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet.  Für „Die Kinder des Borgo Vecchio“ erhielt er den Premio Volponi.
Moderation: Constanze Neumann (Verlegerin und Lektorin Aufbau Verlag)
Sprecher: Jan Uplegger
Auf Italienisch mit Simultanübersetzung

calaciura

wo?

Italienisches Kulturinstitut Berlin, Hiroshimastr. 1, Tiergarten

wann?

Montag 21.10. um 19 Uhr, Eintritt frei

Wir kommen mit den Büchern, die bei Sellerio und Aufbau erschienen sind!